EUROPATAG am 17.10.2018

    EUROPA direkt: Sie haben die Wahl ! Machen Sie mit bei unserem Rollenspiel !

    20. SePtember 2018 - Vorankündigung Treffen am 27.09.2018

    Die Interessenten am Planspiel “Europa – next Level” treffen sich am Donnerstag, 27. September um 18.00 Uhr im Rathaus in Schönenberg-Kübelberg.

     

    Wir arbeiten uns in das Themenfeld Umwelt und Energie ein, verteilen die Rollen des Planspieles und bereiten die einem echten Gesetzgebungsverfahren auf EU-Ebene nachempfundene Diskussion vor. Diese wird dann Bestandteil des Europa-abends am 17. Oktober in Dittweiler sein.

     

    Machen Sie doch auch mit bei unserem Planspiel. Dabei haben Sie die Möglichkeit, gedanklich in die Rolle eines EU-Landes, einer Region oder in die Rolle der Kommission zu schlüpfen. Am Beispiel Umwelt/Energie wollen wir die Meinungsvielfalt und die Wege zu einer gemeinsamen Lösung nachspüren.

     

    Eine Anmeldung per Email an:  erleichtert uns die Planung ist aber nicht zwingend.den nächsten Wochen finden Sie nun regelmäßig weitere Informationen zu “Europa direkt: Sie haben die Wahl” sowie die Einladung, sich an dem Rollenspiel

     

    30. August 2018 - Anmeldungen zum Planspiel "Next Level: Europe" “Energie & Klima” sowie Vorstellung der EU-Länder und der Ortsgemeinden - Teil 3

    Für den Europatag am 17. Oktober 2018 in Dittweiler wollen wir mit Ihnen zusammen Europäische Politik erlebbar und begreiflich machen. Hierzu bieten wir ein Planspiel an. Mit verteilten Rollen argumentieren Sie zu den Inhalten einer EU-Verordnung zum Thema “Energie und Klima”.

     

    Und das ist die Ausgangslage:

    Der menschengemachte CO₂-Ausstoß ist verantwortlich für den Klimawandel. Das meiste CO₂ wird bei der Stromerzeugung verursacht. Die EU hat sich verpflichtet, den Ausstoß von CO2 bis 2030 um 40 % zu reduzieren. Um das zu schaffen, muss mehr Strom aus erneuerbaren Energien wie Wind und Sonne kommen.  Die Länder und Regionen sind sich nicht einig, wie die erneuerbaren Energien ausgebaut und gefördert werden sollen.

     

    Und das sind die strittigen Fragen:

    Thema 1 behandelt die Frage, wie der Anteil erneuerbarer Energiequellen am gesamten Energieverbrauch festgelegt werden soll. Soll es Regeln für jedes einzelne Land oder nur für die EU als Ganzes geben? Konflikt: Einige Länder wollen strikte Ziele für jedes Land. Andere wollen Ziele für die gesamte EU, dann könnten sich die Länder ihren eigenen Anteil selbst aussuchen.

     

    In Thema 2 wird diskutiert, ob Strom aus Gaskraftwerken so zählen soll, als ob er aus erneuerbaren Quellen kommt. Konflikt: Gaskraftwerke stoßen zwar CO2 aus und sind nicht „grün“. Allerdings sehr viel weniger als Kohlekraftwerke. Deshalb wollen einige Politiker/innen sie besonders fördern.

     

    Thema 3 behandelt die Frage, ob es mehr grenzüberschreitende Stromleitungen in der EU geben soll. Dann könnte der Strom leichter von einem ins andere Land fließen. Konflikt: Soll es verpflichtende Ziele zum Ausbau der Stromleitungen in Europa geben? Einige Länder und Regionen wollen das nicht.

    Wir treffen uns im September, um Informationen zu geben, Meinungen auszutauschen und um in die Rolle der EU-Kommission, eines EU-Landes oder einer Region zu schlüpfen und deren Positionen zu verstehen.

     

    Bitte schicken Sie uns eine Mail an , damit wir für die passende Zahl an Teilnehmern die Unterlagen für das Planspiel erstellen können.

     

    Und hier geht es weiter mit unseren Infos zu den EU-Ländern und den Orten unserer Verbandsgemeinde.

     

    Wenn Ihnen etwas aufgefallen ist, Sie Fragen haben oder etwas anmerken möchten, melden Sie sich im Rathaus oder per E-Mail unter


    Bulgarien: im bulgarischen „Република България“                     


    Flagge von BulgarienBulgarien ist eine parlamentarische Republik und Demokratie gelegen in Südosteuropa. Staatsoberhaupt in Bulgarien ist Präsident Rumen Radew, Regierungschef ist Ministerpräsident Bojko Borissow. Der Wahlspruch der Republik Bulgarien lautet „In der Einigkeit liegt die Stärke“. Das Land besteht aus 27 Verwaltungsbezirken und der Metropole Sofia-Stadt, die gleichzeitig Hauptstadt Bulgariens ist. Seit Januar 2017 ist Bulgarien in der EU. Die Währung ist der Bulgarische Lew (BGN). Bei einer Fläche von 111.002 km² hat Bulgarien 7.101.859 Einwohner.

    Dittweiler: Grenzsteine zu Pfalz-Zweibrücken noch heute erhalten


    Wappen der Ortsgemeinde DittweilerDittweiler ist im Kohlbachtal gelegen und wurde 1316 erstmals urkundlich erwähnt. Die Gemeinde ist Teil des ausgedehnten Streuobstgebietes im Kohlbachtal im Landschafsschutzgebiet „Höcherberg-Westrich“. Hier befinden sich die Naherholungsanlagen Elschbrunnen, der Naturlehrpfad „Längwieser Wald“ und mitten im Dorfzentrum am Bürgerhaus der Römerweiher mit einem neuen Mehrgenerationenplatz. Das frühere Dorf der Bergmannsbauern und Diamantschleifer ist zu einer beliebten Wohngemeinde geworden. Ortsbürgermeister von Dittweiler ist Herr Winfried Cloß. Die Ortsgemeinde ist 5,63 km2 groß und zählt 869 Einwohner.


    Dänemark: offiziell Königreich Dänemark genannt

     

    Flagge von DänemarkDänemark ist eine konstitutionelle Monarchie. Das Land hat ein repräsentatives parlamentarisches Staatssystem mit einem Regierungschef und einem Staatsoberhaupt. Derzeitiges Staatsoberhaupt ist Königin Margrethe II. Seit 2015 ist Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen Regierungschef Dänemarks. Dänemark kommt auf eine Fläche von 42.921 km2 und auf eine Einwohnerzahl von 5.748.769 Menschen. Die Währung Dänemarks ist die Dänische Krone (DKK). Dänemark hat sich vertraglich das Recht vorbehalten, die Gemeinschaftswährung Euro nicht einzuführen.


    Ohmbach: schöner Wartturm mit Aussichtsplattform


    Wappen der Ortsgemeinde OhmbachOhmbach zählt 820 Einwohner und umfasst eine Fläche von 3,90 km². Jochen Mayer ist der Ortsbürgermeister der Gemeinde. Der Ohmbacher Wartturm wurde 2005 südwestlich von Ohmbach in der Gemarkung von Dittweiler errichtet und dient als Aussichtspunkt. Der 8,20 m hohe Turm ist Teil des „Begehbaren Geschichtsbuches“, welches mit drei Rundwanderwegen und vielen Sehenswürdigkeiten durch die Verbandsgemeinde Oberes Glantal führt. Erwähnenswert ist, dass es in Ohmbach als Pendant zur alten protestantischen Kirche die moderne katholische Kirche gibt, die 2014 in den Besitz der Ortsgemeinde überging und in deren Unterkirche der Heimat- und Kulturtreff als zentraler Veranstaltungsort eingerichtet wurde.

    Finnland: unabhängig seit 1917


    Flagge von FinnlandFinnland ist eine parlamentarische Republik und Demokratie. Präsident ist Sauli Niinistö, Ministerpräsident ist Juha Sipilä. Finnland war bis zur Oktoberrevolution 1917 als „Großfürstentum Finnland“ im Russischen Reich eingegliedert. Am 06. Dezember 1917 wurde die Unabhängigkeit erklärt. Der 06. Dezember ist finnischer Nationalfeiertag. Die Zentralregierung hat ihren Sitz in Helsinki. Die Amtssprachen sind finnisch und schwedisch. Finnland entsendet 13 Abgeordnete in das Europäische Parlament.

    Wahnwegen: „gemeinsam geht es besser“


    Wappen der Ortsgemeinde WahnwegenUnter dem Motto „Gemeinsam geht es besser“ möchte Wahnwegen in den kommenden Jahren die Zusammenarbeit zwischen Jung und Alt stärken. Wahnwegen liegt am Fuße des 437m hohen „Hühnerkopfes“ im Saubeertal und bietet gute Wandermöglichkeiten über Rundwanderwege, Höhenstraßen und in dem angrenzenden Naherholungsgebiet „Hodenbachtal“. Ortsbürgermeister der 732 Einwohner großen Gemeinde ist René Morgenstern. Wahnwegen umfasst eine Fläche von 4,64 km².


    Slowakei: Hauptstadt gleichzeitig größte des Landes


    Flagge der SlowakeiDie Slowakei ist ein Binnenstaat mit einer Größe von 49.035 km² und 5.435.343 Einwohnern. Das Land ist seit 2004 Mitglied der EU und seit 2009 Mitglied der Eurozone. Die Staats- und Regierungsform ist eine parlamentarische demokratische Republik mit einer parlamentarischen Demokratie. Der Präsident Andrej Kiska ist das Staatsoberhaupt; Ministerpräsident Peter Pellegrini der Regierungschef. Das Land ist in acht Regionen („Kraje“) unterteilt, die jeweils nach ihrer wichtigsten Stadt benannt sind. Die Hauptstadt der Slowakei ist Bratislava. Die Slowakei wird von 13 Abgeordneten im Europäischen Parlament vertreten.


    Krottelbach: viele Vereine und eigener Karnevalsumzug trotz verhältnismäßig wenig Einwohnern


    Karl-Heinz Finkbohner ist Bürgermeister der Gemeinde. Diese hat 695 Einwohner und eine Fläche von 5,5 km². Trotz der geringen Einwohnerzahl steht das Vereins- und Kulturleben in Krottelbach nicht still: Das Dorf zählt 14 Vereine und veranstaltet jedes Jahr einen eigenen Karnevalsumzug. In Krottelbach gibt es außerdem das Wanderheim „Zum hohen Fels“ des Pfälzerwaldes, das weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt ist. Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Krottelbach besteht aus 12 gewählten Ratsmitgliedern und dem Ortsbürgermeister. Ihm gehören damit genau so viele Personen an, wie die Slowakei Abgeordnete ins Europäischen Parlament entsendet. 

    Irland: Ein Drittel der Einwohner Irlands lebt in der Metropolregion Dublin


    Flagge von IrlandIrland ist ein Inselstaat in Westeuropa, der etwa fünf Sechstel der gleichnamigen Insel umfasst. Die offizielle Eigenbezeichnung lautet irisch Éire. Zur Unterscheidung von Nordirland wird häufig auch der Begriff Republik Irland verwendet.  Die Amtssprachen in Irland sind Irisch und Englisch. Irland hat eine Fläche von 70.273 km² und 4.761.865 Einwohner. Von diesen 4.761.865 Einwohnern lebt etwa ein Drittel in der Hauptstadt und Metropolregion Dublin. Das Staatsoberhaupt der parlamentarischen Republik ist Präsident Michael D. Higgins. Amtierender irischer Ministerpräsident ist Leo Varakar. 

    Matzenbach: sehr interessante Kultur- und Naturdenkmäler


    Wappen der Ortsgemeinde MatzenbachMatzenbach entstand zunächst durch den Zusammenschluss der Gemeinden Eisenbach und Matzenbach im Jahr 1969 und dem Beitritt Gimsbachs im Jahr 1971. Ortsbürgermeister der Gemeinde ist Herr Werner Jung. Am Fuß des Potzberg gelegen weißt die Gemeinde eine Fläche von 7,05 km2 auf und hat 649 Einwohner. Die staatlich anerkannte Fremdenverkehrsgemeinde hat sich zu einer attraktiven Wohngemeinde mit hohem Freizeitwert entwickelt. Dafür sprechen neben den kommunalen Einrichtungen wie Kindertagesstätte und Solarfreibad auch die zahlreichen Kultur- und Naturdenkmäler. Erwähnenswert sind hier insbesondere die 1747 erbaute historische Barockkirche im Ortsteil Gimsbach und der treppenförmig ausgebaute Waschplatz am Glanufer.

    Kroatien: amtlich Republik Kroatien genannt


    Flagge von KroatienDie Republik Kroatien liegt in der Übergangszone zwischen Mittel- und Südosteuropa. Eine parlamentarische Republik mit einer parlamentarischen Demokratie bildet die Staats- und Regierungsform. Die Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović ist das Staatsoberhaupt; Premierminister Andrej Plenković der Regierungschef. Die Bezeichnung für das Parlament der Republik Kroatien ist Sabor. Der Sitz ist in der Hauptstadt Zagreb. Das kroatische Staatsgebiet umfasst ca. 87.700 km², wovon 56.594 auf Land- und 31.067 auf Seeterritorium entfallen. In Kroatien leben 4.154.213 Menschen, ihre Amtssprache ist Kroatisch.

    Schmittweiler: Mythen um ein Wundermädchen


    Schmittweiler ist ein Ortsteil, wahrscheinlich auch der Älteste, der Ortsgemeinde Schönenberg-Kübelberg und war bis 1969 eigenständig. Schmittweiler hat eine Größe von 3,34 km2 und 584 Einwohner. Die heutige Ortsgemeinde entstand bereits im 7. und 8. Jahrhundert und wurde 1438 erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahr 1584 wird von einem Mädchen aus Schmittweiler berichtet, welches seit sieben Jahre im Bett liege und weder esse noch trinke.






    Litauen: litauisch „Lietuva“                      


    Flagge von LitauenIn dem baltischen Staat Litauen liegt ein semipräsidentielles Regierungssystem mit einer parlamentarischen Republik vor. Die Präsidentin Dalia Grybauskaitė ist das Staatsoberhaupt des 65.300 km² großen Staates mit einer Einwohnerzahl von 2.847.904. Seit Dezember 2016 ist Saulius Skvernelis Premierminister von Litauen. Im Zuge der EU-Erweiterung 2004 ist Litauen Mitgliedsstaat der EU und Mitglied der NATO. Seit dem 1. Januar 2015 ist das Land Teil des Euro-Währungsgebietes. Damit ist der Euro die staatliche Währung in Litauen und hat den Litas abgelöst. Die Hauptstadt Litauens ist Wilna.

    Hüffler: viele Freizeitmöglichkeiten in kleinem Dorf


    Wappen der Ortsgemeinde HüfflerBei der Ortsgemeinde Hüffler handelt es sich um ein „Straßendorf“ mit einer Fläche von 3,65 km2 und 579 Einwohnern. Hüffler hat sich zu einem schmucken Wohnort entwickelt. Reizvoll gelegene Neubaugebiete werden von zahlreichen jungen Familien bevölkert. Der Ortsbürgermeister der Gemeinde ist Helge Schwab. Im Jahr 2012 wurde das neu gebaute Dorfgemeinschaftshaus seiner Bestimmung übergeben und ist seit dieser Zeit Veranstaltungsort für kulturelle Veranstaltungen aller Art genauso wie für Familienfeste. Das Freizeitgelände „Am Isack“ ist beliebt bei Anglern und Campern.



    23. August 2018 - Vorstellung der EU-Länder und der Ortsgemeinden - Teil 2

    Das Parlament der Europäischen Union wird 2019 neu gewählt. Dieses Ereignis sorgt dafür, dass Europa für uns in den Mittelpunkt des Interesses rückt. Mit Informationen und Aktionen wollen wir mit Ihnen zusammen das Thema aufbereiten:


    Wir stellen die 27 EU-Länder, die sich an der Wahl beteiligen kurz vor und setzen eine Gemeinde der VG Oberes Glantal daneben.


    Wir laden Sie ein, das Gesetzgebungsverfahren in der EU mal selbst mitzumachen. Zum Thema Umwelt/Energie können Sie eine Rolle in dem Meinungsbildungsprozess einnehmen. Wir treffen uns zwei oder drei Mal um Sie und uns zu informieren sowie die Diskussion aus Sicht eines EU-Landes, einer EU-Region oder aus der Perspektive der Kommission zu führen. Bitte melden Sie sich an. Je nachdem wie viele Personen teilnehmen, so viele Arbeitshilfen können wir bereit stellen: bitte eine kurze Mail an

     

    Am Mittwoch, 17. Oktober um 18.00 Uhr ist in Dittweiler wieder eine große Veranstaltung mit Info, Unterhaltung und der Abstimmung über das Gesetz aus unserem Rollenspiel. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor!

     

    Und noch etwas zur Wahl des Europäischen Parlamentes:

    • Wussten Sie, dass es nicht ein einheitliches Wahlrecht zu den Europa-Wahlen gibt? Nein, jedes Land hat seine eigenen Vorschriften. Zwar soll das vereinheitlicht werden, hat aber für 2019 nicht geklappt, evtl. 2024.
    • Wussten Sie, dass nicht jede Stimme gleich zählt? Nein, denn die Zahl der Mitglieder des Parlaments ist nicht streng an die Einwohnerzahl geknüpft. Die Zuteilung ist zwar so, dass große Länder mehr Sitze haben als kleine. Das Verhältnis Einwohner zu Sitzen ist aber nicht proportional.
    • Wussten Sie, dass es nicht einen gemeinsamen Tag für die Wahl gibt? Vielmehr ist die Wahl vom 23. bis zum 26. Mai 2019 je nach EU-Land.


    So gibt es noch viele interessante Dinge zu berichten. Verfolgen Sie unsere Serie zur EU, melden Sie sich für das Rollenspiel an und merken Sie sich den 17. Oktober vor!


    Belgien: Königreich Belgien / niederländisch: Koninkrijk


    Flagge von BelgienBelgien hat die Staatsform einer föderalen Erbmonarchie und das Regierungssystem einer Parlamentarischen Demokratie. Das Staatsoberhaupt ist der König der Belgier Philippe. Der Regierungschef des 30.528 km² großen Landes ist Charles Michel. Die Hauptstadt des Landes ist Brüssel. In Belgien leben 11.365.834 Mio. Menschen. Belgien ist ein Bundesstaat, der sich in drei Regionen gliedert, die sich im Wesentlichen nach den Sprachgebieten richten: die Flämische Region, die Wallonische Region und die Region Brüssel-Hauptstadt. Die Amtssprachen sind niederländisch (Flandern), französisch (Wallonien) und deutsch.

    Altenkirchen: Heimatmuseum und Freizeitanlage „Am Höbelgraben“


    Wappen der Ortsgemeinde Altenkirchen

    In der 6,43 km² großen Ortsgemeinde Altenkirchen leben 1.374 Bürger. Seit 1987 gibt es ein im Untergeschoss des Rathauses eingerichtetes Heimatmuseum, in welchem das Leben und Arbeiten in früheren Zeiten auf einer Fläche von 120 m² dargestellt wird. In Altenkirchen gibt es am Ortsausgang in Richtung Dittweiler eine gemeindeeigene Freizeitanlage „am Höbelgraben“, die auch für den Privatgebrauch gemietet werden kann. Eine kulinarische Spezialität sind die Kartoffelwaffel, auch „Grumbeerwaffele“ genannt. Ortsbürgermeister von Altenkirchen ist Manfred Geis.



    Griechenland: griechisch: Elláda

     

    Flagge von GriechenlandGriechenland ist eine parlamentarische Republik mit präsidialen Elementen, das heißt, die Exekutive liegt bei der Regierung, zum kleineren Teil aber auch beim Staatspräsidenten. Staatspräsident Prokopis Pavlopoulus ist das Staatsoberhaupt und Alexis Tsipras amtierender Ministerpräsident und damit auch der Regierungschef. Die Hauptstadt ist Athen. Seit 2008 befindet sich das Land in einem wirtschaftlichen Rückgang (Rezession). Die Arbeitslosenquote der 10.757.293 Mio. Einwohner ist mit 19,83 % hoch. Seit 2010 ist Griechenland im EU-Rettungsschirm und erhält Finanzhilfen zur Stabilisierung des Euro-Währungsgebietes. Seit diesem Jahr ist die griechische Wirtschaft wieder auf Wachstumskurs.  Das Staatsgebiet Griechenland umfasst eine Fläche von 131.957 km².

    Glan-Münchweiler: gute Infrastruktur und römischer Ursprung


    Wappen der Ortsgemeinde Glan-MünchweilerDie Ortsgemeinde Glan-Münchweiler ist 5,99 km² groß und hat eine sehr gute Infrastruktur.  Unmittelbar an die Bahnstrecke Kusel-Landstuhl und die A 62 angeschlossen bietet die Gemeinde eine solide Grundversorgung: Kindertagesstätte, Grund- und Realschule plus, viele Einkaufsmöglichkeiten, Kreditinstitute, Einrichtungen des Gesundheitswesens, Seniorenheim, Handwerksbetriebe und noch vieles mehr.  Die sogenannten „Viergöttersteine“ an der protestantischen Kirche wurden 1771 entdeckt und weisen auf einen römischen Ursprung des Ortes hin. Die Ortsgemeinde Glan-Münchweiler hat 1.317 Einwohner und der Ortsbürgermeister ist Fred Müller. Glan-Münchweiler ist neben Schönenberg-Kübelberg und Waldmohr eines der drei Grundzentren der Verbandsgemeinde Oberes Glantal.


    Tschechien: im tschechischen „Čechy“ genannt


    Flagge der Tschechischen RepublikTschechien hat die Staatsform einer parlamentarischen Republik und ist seit 2004 Mitglied der EU. Das Regierungssystem entspricht einer parlamentarischen Demokratie. Miloš Zeman ist das Staatsoberhaupt und der Regierungschef ist Ministerpräsident Andrej Babiš. Prag ist die größte Stadt in Tschechien und zugleich die Hauptstadt (1,295 Mio. Einwohner). Die Gesamtbevölkerung von Tschechien beträgt 10.578.820 Mio. Einwohner, die Fläche entspricht 1.867 km². Mit dem EU-Beitritt Tschechiens war die Einführung des Euro nicht verbunden. Offizielles Zahlungsmittel ist daher weiterhin die Tschechische Krone (CZK) als Landeswährung.

    Nanzdietschweiler: flächenmäßig drittgrößte Ortsgemeinde der VG


    Wappen der Ortsgemeinde NanzdietschweilerNanzdietschweiler ist flächenmäßig die drittgrößte Ortsgemeinde der Verbandsgemeinde Oberes Glantal und entstand 1969 durch den Zusammenschluss der damals noch selbstständigen Gemeinden Nanzdiezweiler, Nanzweiler und Dietschweiler.  In der Folgezeit hat sich Nanzdietschweiler von einer stark landwirtschaftich geprägten Gemeinde zu einer attraktiven Wohngemeinde entwickelt. Ortsbürgermeister ist Martin Holzhauser. Seit 1985 besteht eine Partnerschaft mit der Gemeinde Butten im Départment Bas-Rhin. Nanzdietschweiler hat 1.209 Einwohner und eine Fläche von 9,82 km2.



    Portugal: amtlich República Portugesa


    Flagge von PortugalDie Portugiesische Republik ist eine einheitsstaatliche Republik mit dem System einer semipräsidentiellen Demokratie. Portugal ist 92.225 km2 groß und zählt rund 10.309.573 Einwohner. Staatsoberhaupt ist Staatspräsident Marcelo Rebelo de Sousa, Regierungschef ist Premierminister António Costa. 1986 trat Portugal der Europäischen Gemeinschaft bei, aus welcher später die EU entstand. Der Sitz des portugiesischen Parlaments ist der Palácio de São Bento in Lissabon, der Hauptstadt Portugals. Seit 01.01.1999 ist Portugal Mitglied des Euro-Währungsgebietes.

    Gries: optimaler Ausgangspunkt für Touristen

     

    Wappen der Ortsgemeinde GriesGries präsentiert sich als moderne Wohngemeinde mit vielfältigen Einrichtungen für seine Einwohnerinnen und Einwohner. In unmittelbarer Nähe des Naherholungsgebietes Ohmbachsee gelegen, angebunden an gut ausgebaute Radwege wie z.B. den Glan-Blies-Radweg und Wanderwegen in schöner Landschaft bietet Gries seinen Gästen aus Nah und Fern Entspannung und Erholung. Mit der gleichnamigen Gemeinde im Elsass pflegt Gries seit 1979 eine deutsch-französische Partnerschaft.  Die Gemeinde hat 1.104 Einwohner und eine Fläche von 4,03 km². Der Ortsbürgermeister ist Olaf Klein.

    Schweden: militärisch bündnisfrei


    Flagge von SchwedenDas Königreich Schweden ist eine konstitutionelle Monarchie und eine parlamentarische Demokratie. Staatsoberhaupt ist König Carl XVI. Gustaf. Ministerpräsident und damit Regierungschef ist Stefan Löfven. Schweden ist ein Zentralstaat, unterteilt in 20 Provinzen und 290 Gemeinden. Schweden entsendet derzeit 20 Abgeordnete in das Europäische Parlament. Obwohl Schweden bereits seit 1995 Mitglied der Europäischen Union ist, wurde der Euro bisher noch nicht eingeführt. Zahlungsmittel ist folglich noch die Schwedische Krone (SEK).  Die Hauptstadt von Schweden ist Stockholm.

    Sand: bis 1969 eigenständig


    Sand ist ein Ortsteil der Ortsgemeinde Schönenberg-Kübelberg und war bis 1969 eine eigenständige Gemeinde. Erstmals wurde Sand 1239 erwähnt, der Ort ist 3,87 km2 groß und hat 1.065 Einwohner. Der alte Ortskern erstreckt sich entlang der Miesauer Straße und der Abzweigung Richtung Gries.




     



    Ungarn: im ungarischen „Magyarország“


    Flagge von UngarnUngarn ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit der Staatsform einer parlamentarischen Republik. und parlamentarischem Regierungssystem. Staatspräsident mit vorwiegend repräsentativer Funktion ist János Áder, Regierungschef ist Ministerpräsident Viktor Orbán. Die Hauptstadt von Ungarn ist Budapest. Gezahlt wird mit Ungarischen Forint (HUF). Allerdings bereitet Ungarn derzeit die Einführung des Euro vor. Ungarn misst 93.024 km2 und zählt 9.797.561 Einwohner. Unabhängigkeit besteht seit dem 31. Oktober 1918, davor gehörte Ungarn zu Österreich-Ungarn.

    Dunzweiler: Früher Teil der Schultheißerei Waldmohr


    Wappen der Ortsgemeinde DunzweilerDunzweiler hat 937 Einwohner und eine Fläche von 5,52 km². Somit ist es flächenmäßig die siebtgrößte Ortsgemeinde der Verbandsgemeinde Oberes Glantal. Der Ortsbürgermeister ist Volker Korst. In Dunzweiler gibt es viele Feste und Vereine; 2015 wurde ein Jugendtreff ins Leben gerufen. Seit 1985 pflegt Dunzweiler eine Partnerschaft mit der im Norden Frankreichs gelegenen Gemeinde Monchy-Lagache.


    Österreich: bereits 976 gegründet als Marktgrafschaft Ostarrichi


    Flagge ÖsterreichsÖsterreich ist eine föderale parlamentarische Republik Bundesrepublik mit dem Regierungssystem einer semipräsidentiellen repräsentativen Demokratie. Staatsoberhaupt ist Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Regierungschef ist Bundeskanzler Sebastian Kurz. Österreich ist seit 1995 Mitglied der EU, 83.879 km2 groß und hat 8.772.865 Einwohner. Wien ist die Bundeshauptstadt und zugleich eines der neun österreichische Bundesländer. Mit über 1,8 Millionen Einwohnern ist das an der Donau gelegene Wien die bevölkerungsreichste Großstadt des Landes und begeistert mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten nicht nur die Österreicher.

    Steinbach am Glan: anders als zu vermuten liegt Steinbach nicht am Glan


    Wappen der Ortsgemeinde Steinbach am GlanDie Ortsgemeinde Steinbach am Glan wurde im Juni 1969 aus den Gemeinden Steinbach und Frutzweiler gebildet. Ortsbürgermeister der Gemeinde ist Jörg Fehrentz. Die Gemeinde hat eine Größe von 6,85 km2 und 890 Einwohner. Zwischen Steinbach am Glan und Börsborn liegt das beliebte Wanderziel Naturfreundehaus „Am Haselrech“. Im Jüdischen Museum wird die Geschichte der Juden in Steinbach und Umgebung im Jüdischen Museum dokumentiert. Der jüdische Friedhof wird immer noch von Angehörigen ehemaliger jüdischer Mitbürger besucht.



    16. August 2018 - Vorstellung der EU-Länder und der Ortsgemeinden - Teil 1

    Anlässlich des bevorstehenden Europa-Tages am 17.10.2018 möchten wir Ihnen in den kommenden Wochen das Thema Europäische Union (EU) näherbringen. Hierzu stellen wir die EU-Länder den Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Oberes Glantal gegenüber.


    In Relation der Einwohnerzahlen betrachtet, entspricht beispielsweise Deutschland in der EU der Reihenfolge nach Schönenberg-Kübelberg in der Verbandsgemeinde Oberes Glantal. Wir geben Ihnen weitere Richtwerte und stellen Ihnen die EU-Länder und Ortsgemeinden mit ihrer Fläche, Einwohnerzahl, ihren Besonderheiten und ihren politischen Systemen bzw. Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern vor.

    Jede Woche werden wir einen Teil der Informationen präsentieren und mit immer größeren Schritten auf den Europa-Tag am 17.10.2018 zugehen.


    Dass Deutschland die meisten Einwohner in der EU und Schönenberg-Kübelberg die meisten Einwohner in der Verbandsgemeinde Oberes Glantal hat, das hätte man bestimmt gewusst. Doch wie es genau weiter geht - seien Sie gespannt und verfolgen Sie unsere Veröffentlichungen unter der Rubrik Europa-Tag.


    Was bisher zu unserer Aktion „Europa-direkt: Sie haben die Wahl!“ veröffentlicht wurde, können Sie auf unserer Homepage www.vgog.de unter Aktuelles nachlesen.


    Und bitte melden Sie sich für unser Rollenspiel an! Einfach eine eMail an und Interesse bekunden. Wir melden uns dann bei Ihnen.

    Deutschland: Amtlich: Bundesrepublik Deutschland

     

    Flagge Deutschlands

    Deutschland ist ein Bundesstaat bestehend aus 16 Ländern und ist als freiheitlich-demokratischer und sozialer Rechtsstaat verfasst. Die Staatsform entspricht einer Parlamentarischen Bundesrepublik und basiert auf dem Regierungssystem einer Parlamentarischen Demokratie. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist das Staatsoberhaupt. Die Regierungschefin Angela Merkel übt das Amt der Bundeskanzlerin aus. Deutschland hat mit 82.800.000 Mio. die meisten Einwohner aller EU-Mitgliedstaaten und zählt mit 231 km² zu den dicht besiedelten Flächenstaaten. Die Bundesrepublik Deutschland umfasst eine Fläche von 357.340 km².



    Schönenberg-Kübelberg: Ortsgemeinde mit den meisten Einwohnern im Landkreis Kusel und in der Verbandsgemeinde Oberes Glantal

     

    Schönenberg-Kübelberg, der Verwaltungssitz der Verbandsgemeinde Oberes Glantal, bildet einen wirtschaftlichen und verkehrlichen Schwerpunkt im Süden des Landkreises Kusel. Die Ortsgemeinde Schönenberg-Kübelberg ist ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort mit 5.931 Einwohnern. Sie ist somit die Ortsgemeinde mit den meisten Einwohnern im Landkreis Kusel und in der Verbandsgemeinde Oberes Glantal. Die Ortsgemeinde Schönenberg-Kübelberg ist im Jahr 1969 aus den vier Ortsteilen Schönenberg, Kübelberg, Sand und Schmittweiler zusammengeschlossen worden. Bürgermeister der 18,68 km² großen Ortsgemeinde ist Josef Weis (CDU).

    Frankreich: Wahlspruch: Liberté, Égalité, Fraternité – Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit


    Flagge Frankreichs

    Die Regierungsform von Frankreich ist eine semipräsidentielle Republik, die Staatsform eine Republik. In der Amtssprache wird Frankreich als Französische Republik, französisch: „république française“ oder in der Kurzform als „la France“ bezeichnet. Frankreich ist mit einer Einwohnerzahl von 67.024.459 Mio. der EU-Mitgliedstaat mit den zweitmeisten Einwohnern. Flächenmäßig ist es das größte Land der Europäischen Union. Der Staatspräsident Emmanuel Macron ist das Staatsoberhaupt der Französischen Republik; der Regierungschef ist Éduard Philippe. Frankreich gilt mit 83 Millionen ausländischen Touristen pro Jahr als das meistbesuchte Land der Welt.

    Waldmohr: jeden Samstag von 8-12 Uhr Wochenmarkt

     

    Waldmohr ist mit 5.597 Einwohnern die Ortsgemeinde mit den zweitmeisten Einwohnern in der Verbandgemeinde Oberes Glantal.

    Der staatlich anerkannte Fremdenverkehrsort Waldmohr hat eine Fläche von 13,07 km². Hierzu gehören die Ortsteile Eichelscheiderhof und die Weiler Waldziegelhütte. In Waldmohr findet jeden Samstag von 8 bis 12 Uhr ein Wochenmarkt statt. Vereins- und Kulturangebote sind reichlich vorhanden, beispielsweise finden in dem Ortsteil Eichelscheiderhof regelmäßig Open-Air-Konzerte statt, so auch am 24. und 25.08.2018. Der Ortsbürgermeister von Waldmohr ist Prof. Dr. Jürgen Schneider.



    Italien: Amtlich: Italienische Republik / italienisch: „Repubblica Italiana“

    Flagge Italiens

    Italien hat das Regierungssystem einer Parlamentarischen Demokratie mit der Staatsform einer Parlamentarischen Republik. Präsident Sergio Matterella ist das Staatsoberhaupt der Italienischen Republik. Der Regierungschef ist Ministerpräsident Giuseppe Conte. Mit 60.589.445 Mio. Einwohnern ist Italien das Land mit der dritthöchsten Einwohnerzahl. Italien nimmt eine Fläche von 302.073 km² ein.



    Brücken:  Diamantschleifermuseum zeigt Original-Arbeitsplätze und Nachschliffe der 35 bedeutendsten Diamanten der Welt

     Textfeld:

    Die Ortsgemeinde Brücken ist mit einer Anzahl von 2.255 Einwohnern die Ortsgemeinde mit den drittmeisten Einwohnern. Ortsbürgermeister der 8,12 km² großen Gemeinde ist Pius Klein (CDU). In Brücken gibt es viele Vereine und über das Jahr verteilt finden viele Feste und Veranstaltungen statt. Brücken wurde durch das Handwerk des „Diamantschleifens“ bekannt. Das im Ortskern liegende Museum dokumentiert die über 100-jährige Geschichte der Diamantschleifer Industrie in Brücken und den umliegenden Ortsgemeinden.

    Spanien: Amtlich: Königreich Spanien / spanisch: Reino de España


    Flagge Spaniens

    Die Staatsform von Spanien ist eine parlamentarische Erbmonarchie. Spanien untergliedert sich in 17 autonome Gemeinschaften und zwei autonome Städte (Ceuta + Melilla). Das Regierungssystem ist eine Parlamentarische Demokratie. Das Staatsoberhaupt von Spanien ist König Felipe VI. Das 505.970 km² große Land wird von Pedro Sánchez regiert und zählt 46.528.966 Mio. Einwohner.

    Kübelberg: Burg Kübelberg im 13. Jahrhundert


    Kübelberg ist ein Ortsteil von Schönenberg-Kübelberg und war bis 1969 eine eigenständige Gemeinde. In dem 5,80 km² großen Ortsteil wohnen 2.193 Bürgerinnen. Die Ortsmitte von Kübelberg liegt bei der katholischen Kirche St.Valentin. In der zweiten Hälfte des 13. Jh. hat es eine Burg in der Nähe der katholischen Kirche gegeben, die sogenannte Burg Kübelberg „Wonnenberg“.



    Polen:  amtlich: Polnische Republik / polnisch: „polska“

    Flagge Polens

    Der Einheitsstaat Polen ist in 16 Woiwodschaften (= polnische Verwaltungsbezirke) gegliedert. Der Staat hat eine Fläche von 312.679 km² und eine Einwohnerzahl von 37.972.964 Mio. Die Staatsform des Staates ist die einer Parlamentarischen Republik mit einem Regierungssystem einer Parlamentarischen Demokratie. Das Staatsoberhaupt ist der Staatspräsident Andrzej Duda und der Regierungschef ist Ministerpräsident Mateusz Morawiecki.

    Schönenberg:


    Schönenberg ist ein Ortsteil von Schönenberg-Kübelberg mit einer Größe von 5,67 km² und einer Einwohnerzahl von 2.081. Der historische Ortskern von Schönenberg liegt an der protestantischen Kirche bzw. beim Rathaus. In Schönenberg befand sich seit 1904 ein Bahnhof der Glantalbahn, welcher 1981 den Personenverkehr einstellte. Bis 1989 wurde der Bahnhof durch den Güterverkehr genutzt und anschließend 1991 stillgelegt.



    Rumänien: rumänisch: România

    Flagge Rumäniens

    Rumänien ist eine semipräsidentielle Republik mit 19.638.309 Mio. Einwohnern und einer Fläche von 238.391 km². Das Staatsoberhaupt ist Präsident Klaus Jo
    hannis. Das Regierungssystem des Semi-präsidentiellen Systems wird geführt von Premierministerin Viorica Dăncilă, Regierungschefin






    Breitenbach: Bergmannsbauern-Museum mit nachgebautem Grubenstollen


    Textfeld:

    Die an der saarländischen Grenze gelegene Ortsgemeinde Breitenbach hat eine Fläche von 8,89 km². Ihr gehören die Ortsteile „Grube Labach“ und

    „Bambergerhof“ an. Die Ortsgemeinde meldet 1931 Einwohner und besitzt

    ein Bergmannsbauern-Museum. In dem zuletzt genannten Museum lässt sich die Geschichte der Bergmannsbauern und die des Kohlebergbaus erleben. Im Museum findet sich ein original nachgebauter Grubenstollen. Der Ortsbürgermeister von Breitenbach ist Jürgen Knapp.

    Flagge der NiederlandeNiederlande: gehört zum Königreich der Niederlande


    Das Königreich der Niederlande ist ein viergegliederter Staat in Europa und in der Karibik. Die einzelnen Staatsteile auch „Länder“ genannt sind jeweils autonom mit einer eigenen Regierung und einer eigenen Währung. Die Niederlande ist eins der vier Länder und Mitglied der Europäischen Union. Die Niederlande als autonomes Land hat 17.081.507 Mio. Einwohner, eine Fläche von 41.450 km² und wird regiert von dem Ministerpräsident Mark Rutte. Das Staatsoberhaupt ist König Willem-Alexander. Die Staatsform folglich eine konstitutionelle Monarchie. Das Regierungssystem der Niederlande basiert auf einer Parlamentarischen Demokratie.

    Textfeld:  Herschweiler-Pettersheim: Sehenswert: Villa Rustica - Schloss Pettersheim - Steinbruch


    In der Ortsgemeinde Herschweiler-Pettersheim gibt es gleich mehrere Sehenswürdigkeiten: Zum einen die „Villa Rustica“, das sind die Grundmauern einer gallo-römischen Villa, die Reste eines herzoglichen Schlosses (Schloss Pettersheim) und ein stillgelegter Steinbruch auf dem Hühnerkopf, an welchen viele Wanderwege anbinden. Die 7,47 km² große Ortsgemeinde hat 1.407 Einwohner; der Ortsbürgermeister von Herschweiler-Pettersheim ist Klaus Drumm (SPD).




    09. August 2018 - Machen Sie mit bei unserem Rollenspiel

    Am 17. Oktober steht Europa und die bevorstehende Wahl zum EU-Parlament im Mittelpunkt einer interessanten Veranstaltung in Dittweiler. Das Europa-direkt Info-Zentrum Kaiserslautern –EDI-KL- und Ihre Verbandsgemeinde laden ein: Informationen, mitmachen und Spaß haben.


    Sie sollen aber nicht nur zuhören, lesen oder zuschauen. Sie sind eingeladen, sich aktiv zu beteiligen. Und damit geht es schon jetzt los!

    Wir planen ein Rollenspiel. Sie sind dabei die Hauptperson!


    Welche Rolle genau von Ihnen einzunehmen ist, hängt mit davon ab, wie viele Leute mitmachen. Das können zwischen 6 und 50 Personen sein. Inhaltlich geht es darum, ein Gesetzgebungsverfahren in der Europäischen Union zu durchlaufen. Es wird um Energie und Klima gehen. Die Abstimmung in unserem Parlament wird dann am 17. Oktober sein. Aber vorher ist noch viel zu tun.


    In Ihrer Rolle als Mitglied der Europäischen Kommission, als Vertreter eines deutschen Bundeslandes oder als Mitglied des Europaparlaments aus einem der dann noch 27 Länder sammeln Sie Informationen, bilden sich eine Meinung, verhandeln diese mit den anderen, basteln sich eine Strategie zurecht, suchen Partner für Ihre Idee, binden die Presse ein und versuchen, im Parlament eine Mehrheit zu bekommen. So bekommen Sie einen Eindruck, wie es sein könnte, auf europäischer Ebene zu einer Einigung zu kommen.


    Und so läuft es ab:

    Sie melden sich an (E-Mail an: , oder telefonisch bei Frau Scheuer unter 06373/504-135 oder Frau Näher unter 06373/504-115. Dort werden die Anmeldungen bis zum 31. August gesammelt.


    Dann wissen wir, wer alles mit dabei ist. Jeder bekommt eine Rolle, die er sich aussucht oder die er zugelost bekommt. Im September treffen sich die Akteure im Rathaus, um sich mit ihrer Rolle vertraut zu machen und das Thema zu diskutieren. Die Termine werden noch vereinbart.


    Am 17. Oktober stellen die Gruppen ihre Ergebnisse vor und versuchen die Gäste der Veranstaltung von ihrer Meinung zu überzeugen. Diese stimmen dann über den Gesetzesvorschlag ab.


    Soviel mal für heute. In den nächsten Wochen lesen Sie weitere Infos zu den Rollenspielen, der Veranstaltung am 17. Oktober und zu Europa. Achten Sie auf das blaue EU-Logo!


    Und natürlich: anmelden nicht vergessen.


    02. August 2018 - Vorankündigung

    In den nächsten Wochen finden Sie nun regelmäßig weitere Informationen zu “Europa direkt: Sie haben die Wahl” sowie die Einladung, sich an dem Rollenspiel zu beteiligen. Achten Sie dabei auf das Europa-Logo.

     

    Am 17. Oktober 2018 gibt es eine weitere Europa-Veranstaltung in der Verbandsgemeinde Oberes Glantal. Im Bürgerhaus in Dittweiler möchten wir mit Ihnen zusammen Europa und die bevorstehende Wahl zum Europäischen Parlament zum Thema machen. Wieder wählen wir ein Format, das es so noch nicht in unserer Verbandsgemeinde gegeben hat. Direkt, verständlich, mit kompetenten Partnern und mit einem kurzweiligen Rahmenprogramm versuchen wir, sperrige und komplizierte Zusammenhänge aufzugreifen und mit Ihnen gemeinsam erlebbar zu machen. Merken Sie sich bitte schon jetzt diesen Mittwoch im Oktober vor!
     
    Das Partnerschaftsfest im Oktober 2017 und die erste EUROPA direkt Veranstaltung im April dieses Jahres bestärken uns darin, Europa als ein wichtiges Thema mit Leben zu füllen. Das Interesse war sehr groß und der Wunsch nach “mehr” wurde immer wieder an uns herangetragen. Gemeinsam mit dem Europa Direkt Informationszentrum Kaiserslautern (kurz: EDI KL) möchten wir Sie zu einer weiteren Veranstaltung einladen.
     
    Der Termin für die kommende Wahl zum Europäischen Parlament steht nun fest: am 26. Mai 2019 haben Sie die Wahl.
    Was hat das denn nun eigentlich mit uns hier im Oberen Glantal zu tun? Und warum ist es besonders wichtig, zu wählen?
    Genau das wollen wir herausfinden. Dazu möchten wir drei Dinge tun:

     

    1. Wir möchten die EU-Nationen mit den Gemeinden und Gemeindeteilen unserer Verbandsgemeinde ins Verhältnis setzen. Dazu stellen wir die EU-Nationen und unsere Gemeinden kurz vor und hoffen, so einen gewissen spielerischen Bezug zu Größe, Einwohnerzahl und Besonderheiten herstellen zu können.

       

    2. Wir planen mit Ihnen ein Rollenspiel zur Gesetzgebung in der Europäischen Union. Einmal selbst erleben wie es ist, bei einem komplexen Thema gemeinsam mit 27 Partnern auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Sie können die Rolle eines Parlamentariers, eines Lobbyisten, eines Staatschefs, eines Ministers, eines Mitgliedes des Rates der Regionen usw. einnehmen und in einem nachgestellten Gesetzgebungsverfahren deren Interessen vertreten.

     

    1. Und schließlich findet am 17. Oktober in Dittweiler eine Veranstaltung mit Informationen, Meinungsaustausch, Musik und einer Probeabstimmung unseres eigenen “Europa-Parlaments” zu einem Gesetzesvorschlag zum Thema “Umwelt und Energie” statt. Für Essen und Trinken wird natürlich auch gesorgt.

     

    In den nächsten Wochen finden Sie nun regelmäßig weitere Informationen zu “Europa direkt: Sie haben die Wahl” sowie die Einladung, sich an dem Rollenspiel zu beteiligen. Achten Sie dabei auf das Europa-Logo.