Gemeinsam HANDELN – SCHÜTZEN – SICH SORGEN

    Seit Wochen beschäftigt uns das Thema Corona. Oberstes Gebot unseres gemeinsamen Handelns ist die Gesundheit jedes Einzelnen. In den absoluten Mittelpunkt unseres Handels ist die Fürsorge und der Gesundheitsschutz von uns allen gerückt. 


    Aktionen wie z.B. Einkaufshilfen oder das Nähen von einfachen Mund-Nasen-Bedeckungen sind zu nennen und den Menschen ist der besondere Dank auszusprechen, die sich hier ehrenamtlich und beispielhaft für die Gesellschaft einsetzen und sich sorgen. Viele Dinge sind in den Hintergrund getreten, unser Leben wurde teilweise auch auf die wesentlichen Dinge „entschleunigt“.

     

    Seit 20.04.2020 sind gesetzliche Lockerungen vereinbart. Schüler gehen teilweise seit 27.04.2020 wieder zur Schule. Um das „öffentliche Leben“ so gut wie möglich gestalten zu können, wurde auch in Rheinland-Pfalz eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beschlossen. Konkret bedeutet dies, dass man beim Einkaufen und im öffentlichen Personennahverkehr eine Alltagsmaske zu tragen hat.

     

    Diese und weitere Regelungen wie die Einhaltung von Kontaktsperren und Abstandsregeln sind wichtige Maßnahmen, um das Infektionsrisiko zu minimieren und gleichzeitig die Wirtschaft und das öffentliche Leben sicherzustellen.

     

    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

    nehmen wir uns die Informationen des Robert-Koch-Institutes, der Bundes- und Landesregierung und die erlassenen Vorschriften zu Herzen und leisten damit einen wichtigen Beitrag, um die Ansteckungsgefahr weiter zu minimieren.

     

    Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung und mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit

     

    Christoph Lothschütz

    Bürgermeister

    [PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: