Der Internationaler Museumstag lockte viele Besucherinnen und Besucher in die Museen

    Die Museen aus dem Arbeitskreis Museen der Verbandsgemeinde Oberes Glantal präsentierten sich in einer Gemeinschaftsaktion in den jeweiligen Museen zum Museumstag am 15. Mai 2022.

    Die beiden Bürgerbusse luden ein zum „Museums-Hopping“. Kostenlos konnten Fahrgäste auf einem Rundkurs alle fünf beteiligten Museen in der Verbandsgemeinde Oberes Glantal erreichen. Dieses kostenlose Angebot wurde von zahlreichen Besucherinnen und Besuchern genutzt. Als musikalische Überraschungsgäste trugen das Musik Duo Markus und Simon Bauer, die als „Wandermusikanten“ an diesem Tag alle beteiligten Museen in der Verbandsgemeinde bereisten, zum Gelingen des Tages bei.

    Ein ganz großes Lob geht an das ehrenamtliche Bürgerbusteam der Verbandsgemeinde Oberes Glantal, alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in den Museen und den Musikern, für ihren gelungenen Einsatz an diesem Tag.


    Bergmannsbauern-Museum Breitenbach

    Bei strahlendem Sonnenschein konnten ca. 140-150 Besucher im Bergmannsbauern-Museum begrüßt werden. Das lebendige Museum (Postbote, Schmied, Mädchen in Nachtgewändern, Hausfrauen und Bauersleuten) kam bei den Gästen, u.a. durch schauspielerische Einlagen gut an, ebenso die selbstgemachte Butter und das frisch gebackene Brot. Im herrlichen Innenhof verweilten die Besucher und nutzten die Gelegenheit bei schönem Wetter, sich mit dem reichhaltigen Kuchenbuffet und den herzhaften Flammkuchen aus dem historischen Backhaus, kulinarisch verwöhnen zu lassen.

    Diamantschleifer-Museum Brücken (Pfalz)

    Der Internationale Museumstag war auch im Diamantschleifer-Museum in Brücken durchgehend gut besucht. Die Schleifer Hugo und Philipp Wagner und Guido Defland zeigten den Gästen, die aus den umliegenden Orten aber auch aus dem Ostertal und aus Kusel kamen, an der Schleifscheibe wie die Facetten an den Diamanten kommen. Bei einem Glas Wein und Musik kamen viele Besucher ins Gespräch. Für die kleinen Gäste gab es eine Premiere: beim Diamantangelspiel, entwickelt und aufgebaut von Johannes Huber, konnten Kinder mit Geduld und Geschick schwimmende Holzdiamanten aus einem Becken fischen und kleine "Edelsteine" gewinnen. Musikalisch wurde der Museumsbesucherinnen und Besucher von Ortsbürgermeister Pius Klein und dem Musik Duo Markus und Simon Bauer stimmungsvoll unterhalten.

    Jüdisches Museum Steinbach am Glan

    Sehr zufrieden zeigten sich die Verantwortlichen des Heimatvereins Steinbach am Glan und Umgebung als Betreiberin des Jüdischen Museums mit der Resonanz beim Internationalen Museumstag. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher informierten sich in der imposanten Ausstellung über 200 Jahre jüdisches Leben in der Region. Darüber hinaus wurden Führungen auf dem außerhalb des Ortes befindlichen Jüdischen Friedhofs durchgeführt. Besonders gut kam der in den letzten Monaten gedrehte Imagefilm zu dem Thema, der in deutscher und englischer Sprache gezeigt werden kann, an. So erfuhren an dem Besuchertag amerikanische Mitbürgerinnen und Mitbürger einiges über die jüdische Historie im Oberen Glantal. Zu vielen interessanten Gesprächen der Besucherinnen und Besucher untereinander und mit den Vereinsmitgliedern kam es bei Kaffee und Kuchen.


    Kirschenland-Museum Altenkirchen

    Der Geruch frisch gebackener „Grombeerwaffele“ wies den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern beim Internationalen Museumstag den Weg zum Kirschenland-Museum in Altenkirchen. Im sonnigen Innenhof konnte dieses traditionelle Bergmannsessen genossen werden, aber auch Kaffee und Kuchen mit und ohne Kirschen gab es im liebevoll dekorierten Café im Rathaus. So gestärkt erlebten über hundert große und kleine Museumsgäste die Präsentation des neu gestalteten Museums mit großem Interesse.

    Kulturhaus Kübelberg

    Pünktlich zum internationalen Museumstag konnte das Museum im Kulturhaus Kübelberg wieder seine Pforten öffnen. Mit einem Glas Sekt wurden die Gäste in der Tenne des Kulturhauses von unserem Ortbürgermeister, Mitarbeiter:innen der Ortgemeinde und Mitgliedern des kulturhistorischen Vereins empfangen. Im ersten Obergeschoss konnten die Gäste neben der Ortsgeschichte, die multimedial präsentiert wird, auch Münzfunde und Inhalte keltischer Hügelgräber aus der Ortsgemeinde bestaunen. Im neu gestalteten Obergeschoss führte Michel Wilhelm durch die aktuelle Ausstellung mit Bildern von Alois Metzger. 

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenz: