Henschtal

    Die Gemeinde Henschtal hat ihren Namen nach dem Henschbach, der mitten durch den Ort fließt. Die Gemeinde entstand 1969 durch den Zusammenschluss der Gemeinden Haschbach und Trahweiler.

     

    Am höchsten Punkt des Orts, 378 m hoch, steht auf dem Sangerhof ein 15 m hoher stillgelegter Wasserturm, der heute als Aussichtsturm zugänglich ist.


    Das nahegelegene Hodenbachtal bietet sich für Wanderungen hervorragend an. Pferdebegeisterte, egal ab Fortgeschrittene oder Reitanfänger, finden auf dem Islandpferdehof Sangerhof hervorragende Reitbedingungen.