Schönenberg-Kübelberg

    Mit rund 5.700 Einwohnern ist die Marktgemeinde Schönenberg-Kübelberg die größte Kommune im Landkreis Kusel und Sitzgemeinde der Verbandsgemeinde Oberes Glantal.


    Die aus vier Ortsteilen zusammengewachsene Gemeinde hat sich seit ihrer Bildung im Jahre 1969  positiv entwickelt und nimmt für den bevölkerungsstärksten Teil des Landkreises zentralörtliche Funktionen wahr. Der Ort verfügt aufgrund seiner Zentralität über die entsprechende Ausstattung an Kindertages-, Bildungs- und Dienstleistungs-, Verkehrs- und Verwaltungseinrichtungen sowie Möglichkeiten für Freizeit, Sport und Kultur. Die infrastrukturelle Ausstattung hat gerade in letzter Zeit noch eine weitere Aufwertung erfahren. Durch mehrere Einkaufsmärkte hat sich Schönenberg-Kübelberg als Nahversorgungsstandort etabliert. Im Gewerbegebiet „Mehlpfuhl“, mit Anschluss zur BAB 6, haben sich leistungsstarke, innovative, moderne Unternehmen angesiedelt.


    Der zentrale Omnibusbahnhof (täglich 123 Busverbindungen) bildet einen wichtigen Knotenpunkt im ÖPNV-Verbund. Zahlreiche Ärzte und Fachärzte, Zahnärzte,  sonstige Spezialpraxen und Apotheken gewährleisten die Gesundheitsversorgung. In zentraler Lage befindet sich ein Senioren- und Pflegeheim.


    Als Fremdenverkehrsgemeinde besitzt Schönenberg-Kübelberg durch den Ohmbachsee (15 ha Wasserfläche) mit Hotel und überregional bedeutendem Campingpark  eine bedeutende touristische Einrichtung, die durch den Ritter-Gerin-Weg, den historischen Bierkeller und das Kulturhaus Kübelberg ergänzt wird.