Breitbandversorgung

    Die Verfügbarkeit einer schnellen Internetverbindung ist gerade für ländliche Räume eine Grundvoraussetzung für wirtschaftliches Wachstum und zugleich Standortfaktor für die private Wahl des Wohnortes. Die Verbandsgemeinde Oberes Glantal hat die Bedeutung einer flächendeckenden Breitbandversorgung erkannt und sich frühzeitig den Breitbandinitiativen des Landkreises Kusel angeschlossen. Darüber hinaus bemüht sich die Verbandsgemeinde bei den privatwirtschaftlichen Anbietern, die eine Ausbauerklärung abgegeben haben, um eine zügige Umsetzung der Vorhaben.


    In dem bereits abgeschlossenen Projekt Breitbandversorgung im „Pfälzer Bergland“ konnten in den teilnehmenden Gemeinden breitbandige Internetanschlüsse von bis zu 50 Mbit/s Downstream-Leistung, teilweise auch bis annähernd 100 Mbit/s geschaffen werden. In dem aktuell laufenden Projekt werden im gesamten Verbandsgemeindegebiet die sogenannten „weißen Flecken“ in denen derzeit keine Versorgung mit mindestens 30 Mbit/s im Download vorhanden ist und in den kommenden drei Jahren auch kein marktgebundener Ausbau erfolgen wird, mit Fördermitteln von Bund und Land soweit ausgebaut, dass flächendeckend eine Datenversorgungsrate von mindestens 30 Mbit/s gegeben ist.


    Gemeinsam mit dem Landkreis Kusel strebt die Verbandsgemeinde weitere Verbesserungen sowohl im leitungsgebundenen als auch im Mobilfunkbereich an.