Bergmannsbauernmuseum

    Das Bergmannsbauerntum ist ein wesentlicher Bestandteil der geschichtlichen Entwicklung unserer Region.

     

    Das Bergmannsbauern-Museum in Breitenbach ist ab Sonntag, 05. Juli 2020 wieder für Besucher geöffnet! 

    In Trägerschaft der Verbandsgemeinde Oberes Glantal wird das Bergmannsbauern-Museum von den Christlichen Pfadfindern –Stamm Albert Schweitzer- betreut und zeigt eindrucksvoll das Leben und die Arbeit der Bergmannsbauern. Die Geschichte wird eindrucksvoll dokumentiert, so kann der Besucher beispielsweise einen nachgebauten Grubenstollen besichtigen. Ebenso wichtig ist das Leben im Dorf, sei es die typischen Wohnverhältnisse oder die ganz alltäglichen Gebrauchsgegenstände der Bergmannsbauern. All dies und weit mehr ist im Museum in Breitenbach zu finden und gibt einen Eindruck über das Leben in dieser Zeit. Zu verschiedenen Veranstaltungen wird auch das Backhaus in Betrieb genommen, eine originalgetreue und betriebsbereite Schmiede wurde im Innenhof des Bergmannsbauern-Museums eingerichtet.


    Besuchen Sie das Bergmannsbauern-Museum in Breitenbach.
    Sie werden immer wieder Neues entdecken!


    Öffnungszeiten:

     Jeden 1. Sonntag von 14.00 – 18.00 Uhr und jeden Mittwoch von 19.00 – 22.00 Uhr und nach Vereinbarung


    Bei Fragen zum Museumsbesuch und Buchungen kontaktieren Sie bitte Herrn Thomas Gregor, Tel. Nr.: 06386-5529 oder die Verbandsgemeindeverwaltung Oberes Glantal unter der Tel. Nr.: 06373-5040.


    Für den Museumsbesuch gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln sowie Maskenpflicht.

    Kontakt:

    Waldmohrer Straße 32
    66916 Breitenbach

    Telefon: 06386 / 999 9110 (erreichbar während den Öffnungszeiten)


      


    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenz: